1. Wieviel Saft sollte täglich getrunken werden und über welchen Zeitraum?

Es kann mit einer kleinen Menge von 1 Esslöffel begonnen werden. Bei guter Verträglichkeit können dann 2 – 4 cl, (1 - 2 mal am Tag) über einen Zeitraum von 6 Wochen (oder auch länger) getrunken werden. Menge und Dauer der Einnahme können immer variieren.
Am besten wird der Saft auf nüchternen Magen, d.h. als erstes am Morgen oder mindestens
2 Std. nach einer leichten Mahlzeit getrunken. Danach mindestens eine halbe Stunde mit der Nahrungsaufnahme warten. Der Weizengrassaft kann seine Wirkung am besten entfalten wenn er pur getrunken wird.
Gleichzeitig ist es gut wenn Sie beginnen Weißmehl, Zucker, Fleisch, Alkohol, Kaffee, Nudeln und stark verarbeitete Lebensmittel, zumindest über den Zeitraum der Weizengrassafteinnahme, von ihrem Speisezettel zu streichen.
 
 
 

2. Welche Maschine kann ich zum Saftpressen verwenden?

Edelstahlpresse, manuell zu bedienen. Kann über mich bezogen werden. Kosten: 129,00 Euro
Green Star-Saftpresse, Firma PGS oder Firma Keimling                         Kosten: 579,00 Euro
 
 
 

3. Warum ist es gut Weizengrassaft bzw. Dinkelgrassaft zu trinken?

Der frisch gepresste Grassaft geht sofort ins Blut, da er sich lediglich durch ein Atom (Magnesium) vom Blut (Eisen) unterscheidet.
Der Grassaft fördert die Bildung von Enzymen und roten Blutkörperchen.Er enthält außergewöhnlich viele Enzyme, Vitamine, essentielle Aminosäuren, Mineralstoffe und vor allem Chlorophyll (70 %).
Das Chlorophyll öffnet die Zell für die Aufnahme der Nährstoffe und die Enzyme machen den Stoffwechsel möglich. Da der Körper mit fortschreitendem Alter nicht mehr so viele Enzyme produziert ist es besonders wichtig durch lebendige Nahrungsmittel wie Weizengrassaft die Enzymproduktion zu erhöhen. Vitalität und Lebensfreude werden gefördert und Körper, Geist und Seele kommen in Einklang.
Enzyme sind:

 "DIE ZÜNDFUNKEN DES LEBENS"

 

4. Woher bekomme ich das Weizen- oder Dinkelgras?

a. Ich habe einen Weizengrasanbauer gefunden der sein Weizengras nicht pulverisieren lässt. Er verschickt auf Bestellung das  frisch abgeschnittene Gras. Es hält ca. 1 Woche im Kühlschrank bei 4 bis 1 Grad und Sie pressen ihren frischen Saft. Eine gute Möglichkeit, wenn Sie nicht viel Zeit haben. www.weizengras.de
 
b. Sie bauen das Weizengras selbst an und pressen ihren frischen Saft. Ist absolut machbar.
 
c. Die Bioläden und Saftbars beziehen das Gras vom Weizengrasbauern und pressen den frischen Weizengrassaft täglich frisch für sie. ( allerdings bekommt man bisher in den wenigsten Bioläden oder Saftbars frischen Weizengrassaft, leider)