Weizengrassaft - das grüne Blut der Natur!


Frisch gepresster Weizengrassaft ist eines der ältesten Heilmittel. Hildegard von Bingen setzte es ebenso ein wie indianische Schamanen, chinesische Heilkundige, keltische Druiden oder die Priesterärzte der Essener. Mit dem Einzug der modernen Medizin geriet der grüne Saft für lange Zeit in Vergessenheit. Vor ca. 40 Jahren wurde die gesunde Kraft im Weizengrassaft von der Ärztin Ann Wigmore wiederentdeckt.
 

► In meinen Vorträgen und Seminaren gebe ich dieses alte Wissen an Sie weiter.


Frisch gepresste Getreidegrassäfte (Weizen, Dinkel und Gerste) bestehen zu 70 % aus Chlorophyll. Aus diesem Grund nannte Doktor Bircher-Benner den Saft auch „konzentrierten Sonnenschein“. Der besondere Aufbau des Chlorophyllmoleküls im frischen Getreidegrassaft, das Magnesium enthält, steigert die Bildung von Hämoglobin im Blut. Außerdem ist er reich an essentiellen Aminosäuren, Mineralstoffen und Spurenelementen. Vitamine und vor allem ENZYME sind in ausgesprochen gut verwertbaren Verbindungen im frisch gepressten Saft enthalten.

Getreidegrassaft reinigt das Blut, neutralisiert Gifte, säubert den Darm und die Leber und stimuliert die Aktivität der Enzyme. Sie sind "DIE ZÜNDFUNKEN DES LEBENS"

Das im frischen Getreidegrassaft enthaltene Vitamin P4D1 ist das einzige bekannte natürliche Mittel zur Anregung und Stimulation des DNS-Reparatursystems. 

Auch das Vitamin B17, oder Laetrile, ein Anti-Krebs-Vitamin ist nach DR. Ernst Krebs im Getreidegrassaft enthalten.

 
Hier sind die Haupt-Nährstoffe, die im frisch gepressten Getreidegrassaft enthalten sind:
 
Aminos
/ Proteine
Vitamine & Mineralien Enzyme
Asparaginsäure Pro-Vitamin A Oxidase
Glutaminsäure Vitamin B1 Lipase
Serin Vitamin B2 Protease
Glycin Vitamin B3 Amylase
Histidin Vitamin B5 Catalase
L-Arginin Vitamin B6 Peroxidase
Threonine Vitamin B12 Transhydrogenase
Alanin Vitamin C Superoxide Dismutase
Prolin Vitamin K  
Tyrosin Kalium  
Valin Kalzium  
Methionin Phosphor  
Cystein Magnesium  
Isoleucin Selen  
Tryptophan Zink  
L-Lysin Eisen  
Leucin Jod  
  Kobalt  
  Kupfer  
  Mangan  
  Natrium  
  Schwefel Chlorophyll